Skip to main content
Wachter Space 🚀
  1. Posts/

Regelkonformes Verhalten im Unternehmensbereich am KIT

Die Vorlesung „Regelkonformes Verhalten im Unternehmensbereich“ am KIT gehört zum Modul „Governance, Risk & Compliance“ (Nebenfach Recht, Informatik Bachelor) und ist einziger Pflichtbestandteil, um spannende Vorlesungen wie Internetrecht hören zu können. Es besteht jedoch kein inhaltlicher Zusammenhang zwischen den Vorlesungen. Die Dozenten sind Berater bei Deloitte.

Wichtig ist vor allem, den Zusammenhang zwischen verschiedenen Normen und Regelungen zu kennen. Hier der Versuch der Darstellung einiger Zusammenhänge in einem Bild.

Zusammenhang der Regelungen

Die Vorlesung ist atypischer Weise fĂĽr eine Rechtsvorlesung nicht nah an Gesetzestexten, sondern fasst eher Nomen in wenigen Schlagworten zusammen. Leider konnte ich an wenigen Stellen der Vorlesung die praktische Bedeutung und Implementierung der Schlagworte erkennen.

Im Nebenfach Recht werden grundsätzlich keine Altklausuren veröffentlicht, wie es in der Informatik, meist sogar mit guten Musterlösungen, üblich ist. Nun kann geteilte Ansicht über das optimale Stellen einer Klausur bestehen, aber das Nicht-Veröffentlichen von Klausuren hat einige evidente negative Effekte. Das Hauptproblem besteht darin, dass es massive Informationsunterschiede zwischen den Klausurteilnehmenden erzeugt. Jemand wird immer jemand kennen, der die Klausur schon geschrieben hat und es geistern manchmal auch Gedächtnisprotokolle mancher Fächer durch diverse WhatsApp-Chats, Facebook-Gruppen und kommerziellen Studierendenportale. Ein wichtiger Teil der Klausurvorbereitung ist also die Suche nach Altklausuren und das Aufbauen eines guten Netzwerks. Das ist insbesondere ein Nachteil für Klausurteilnehmende der Nebenfächer. Man könnte es sogar so weit treiben und die Klausur ein Semester/Jahr früher besuchen nur, um sich die Fragen einzuprägen und dann ein leeres Blatt abgeben. Der Wissenszugewinn über die Klausur hinaus hält sich bei all in Grenzen.

Für die Vorlesung Regelkonformes Verhalten im Unternehmensbereich konnte ich noch keine Gedächtnisprotokolle finden, deshalb hier die Fragen, an die ich mich nach einigen Tagen noch erinnern kann.

Die Folien stehen nicht unter freier, weshalb ich meine Anki-Karten nicht veröffentlichen kann.

Klausurmodalitäten #

  • Multiple Choice
  • Jede Aufgabe max. 4 Punkte
  • Gesamtpunktzahl 160 ⇒ 40 Aufgaben
  • Mehrere Antwortmöglichkeiten können zutreffen
  • Pro richtig gesetztes Kreuz bzw. pro richtig nicht gesetztes Kreuz einen Punkt
  • Falls ein Kreuz falsch, keine Punkte fĂĽr die Aufgabe (oder falls kein Kreuz gesetzt wurde)

Fragen #

Es gibt Fragen, bei denen offensichtlich nur eine Antwort richtig sein kann.

Zum Beispiel: „Was ist die IDW PS Norm für das CMS“

  • 980
  • 981
  • 982
  • 983

Und: „Was sind die Six Principles des UK-Brivary Acts?“

  • Proportionate Procedures — Top Level Commitment — Risk Assessment — Due Dilligence — Communication — Monitoring & Review
  • Proportionate Procedures — Top Level Commitment — Risk Assessment — irgendein Unfug — Communication — Monitoring & Review
  • Proportionate Procedures — anderer Unfug — Risk Assessment — irgendein Unfug — Communication — Monitoring & Review
  • Unfug — Top Level Commitment — Risk Assessment — Due Dilligence — Communication — Monitoring & Review

Aber auch andere: „Was davon sind Grundprinzipen der Korruptionsprävention?“

  • Transparenzprinzip
  • Trennungsprinzip
  • Unfug
  • Mehr Unfug

Vorsicht es gibt auch gelegentlich verneinte Fragen!

Weitere Fragen:

  • Was ist neu von COSO I zu COSO II
  • Was wurde durch das KontraG neu eingefĂĽhrt?
  • Was wurde durch das BilMoG neu eingefĂĽrt?
  • Was sind Ziele des COSO II Workshops?
  • Wie ist das Vorgehen beim COSO II Workshops?
  • Rolle und Verantwortlichkeiten CCO im Unternehmen
  • Was ist die IDW PS 98X Norm fĂĽr {CMS, RMS, IKS, IR}
  • Was sind die Elemente des House of Corperate Governance?
  • WofĂĽr steht ERM bei COSO II?
  • Welche der Prinzipien gehören zu den Prinzipien fĂĽr Korruptionsprävention?
  • Pflichten von Aufsichtsrat und Vorstand fĂĽr verschiedene CG-Elemente.
  • Garantenpflicht CCO
  • Was sind die Inhalte der IDW PS 340?
  • Was hat das BGH im Siemens-Urteil gesagt?
  • Was sind Inhalte des DCGK?
  • Welche Berichterstattungspflichten gibt es fĂĽr das CMS?
  • Welche Handlungen sind im Umgang mit Amtsträgern nicht erlaubt?
  • Was sind Elemente von Risk Intelligence?
  • Was sind inhaltliche Unterschiede von FCPA und UK-Brivary-Act?
  • Was ist der Unterschied von Ablauforganisation und Aufbauorganisation?
  • Unterschied OwiG und VerSanG-E
  • Was ist der Namen der 3. Line of Defence?
  • Was sind die PrĂĽfungstypen bei der IDW PS 980 PrĂĽfung?